Grundlagenschulung zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt für Aktive in der Jugendarbeit

Die Grundlagenschulung soll ehrenamtliche Jugendleiter_innen, Vorstandsmitglieder, Multiplikator_innen und Hauptamtliche aus der Jugendarbeit durch die Vermittlung von Wissen und Handlungskompetenzen bei der Öffnung der Jugendarbeit im Hinblick auf queere Jugendliche unterstützen. Es sollen so bestehende Hürden, die schwulen, lesbischen, bisexuellen und trans* Jugendlichen die Teilhabe an den Angeboten der Jugendarbeit erschweren, abgebaut werden. Hierzu werden verschiedene Themen und Perspektiven behandelt. Alle Veranstaltungen sind kostenlos und können einzeln besucht werden.

Was sind queere Jugendliche – Eine Einführung
27. März 2019
18:00-20:30 Uhr

Was bedeutet eigentlich LSBT*Q? Was sind lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter und queere Jugendliche? Was ist der Unterschied zwischen sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität?

Die Einführung beschäftigt sich mit queeren Begrifflichkeiten und wirft einen Blick in die spezifische Lebenswelt queerer Jugendlicher und deren Schwierigkeiten in einer heteronormativen Gesellschaft.

Referentin:
Alisa Weidinger | KUSS41

Ort:
Jugendzentrum KUSS41
Kurt-Schumacher-Straße 41
60311 Frankfurt am Main

Anmeldungen sind über das Anmeldeformular bis zum 20. März 2019 möglich

► Zum Anmeldeformular


Coming Out in der Jugendarbeit
10. April 2019
18:00-20:30 Uhr

Eine besonders konfliktreiche Zeit für queere Jugendliche ist das innere und äußere Coming-out und die damit verbundene Entwicklung einer sexuellen Orientierung oder geschlechtlichen Identität.

Es soll in diesem Workshop darum gehen, welche unterstützende Rolle die Jugendarbeit in dieser Phase einnehmen kann und wann sie die Jugendlichen besser an andere Beratungsstellen verweist. Ein Schwerpunkt des Workshops wird dabei auf der Situation von lesbischen Mädchen* und jungen Frauen* und der Bedeutsamkeit von Mädchen*arbeit liegen.

Referent_innen:
Doris Gruber & Nicole Lormes | LIBS e. V.

Ort:
JuLe-Treff im LIBS
Alte Gasse 38
60313 Frankfurt am Main

Anmeldungen sind über das Anmeldeformular bis zum 3. April 2019 möglich

► Zum Anmeldeformular


Argumentationshilfen gegen Homo- und Transphobie in der Jugendarbeit
6. Mai 2019
18:00-20:30 Uhr

In einer Jugendgruppe kommt es zu beleidigenden Äußerungen gegenüber queeren Jugendlichen. Ihr wollt das nicht hinnehmen, weil sich in der Gruppe jede_r willkommen und wohlfühlen soll. Euch fehlen aber aktuell noch Handlungsstrategien und Argumentationshilfen, wie ihr vorgehen könnt?

In diesem Workshop soll es um ganz praktische Handlungs- und Argumentationsstrategien gehen, die euch Sicherheit in der jeweiligen Situation geben sollen.

Referentin:
Juli Avemark | Projektleitung eines queeren Jugendzentrum, Diversity Trainerin

Ort:
DGB-Gewerkschaftshaus / Raum 4
Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
60329 Frankfurt am Main

Anmeldungen sind über das Anmeldeformular bis zum 29. April 2019 möglich

► Zum Anmeldeformular


Queere Themen in der Bildungsarbeit
22. Mai 2019
18:00-20:30 Uhr

Ihr wollt in Eurer Jugendgruppe, in eurem Verband und in Euren Angeboten der Jugendbildung queere Themen bearbeiten? Ihr habt keine Ideen wie ihr das Thema aufbereiten könntet, welche Filme es zu sehen, welche Kultureinrichtungen es zu besuchen, welche Texte es zu lesen gilt?

Der Workshop will sich der Aufbereitung des Themas nähern und gemeinsam mit euch Möglichkeiten ausarbeiten.

Referent:
Alexander Arnold | vielbunt e. V.

Ort:
DGB-Gewerkschaftshaus / Raum 4
Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
60329 Frankfurt am Main

Anmeldungen sind über das Anmeldeformular bis zum 15. Mai 2019 möglich

► Zum Anmeldeformular


Transgeschlechtlichkeit in der Jugendarbeit
6. Juni 2019
18:00-20:30 Uhr

Das Thema Transgeschlechtlichkeit ist vor allem im Kindes- und Jugendalter eine komplexe Herausforderung für Jugendleiter_innen und pädagogisches Fachpersonal. Wie kann eine Transition ablaufen? Wie kann ein unterstützender pädagogischer Umgang damit aussehen?

Der Workshop wird in das Thema Transgeschlechtlichkeit einführen und den pädagogischen Umgang näher beleuchten.

Referent:
Tammo Wende | RosaLinde Leipzig e.V.

Ort:
AIDS-Hilfe Frankfurt e. V.
Friedberger Anlage 24
60316 Frankfurt am Main

Anmeldungen sind über das Anmeldeformular bis zum 30. Mai 2019 möglich

► Zum Anmeldeformular