Via Videokonferenz: 7. Runder Tisch „Queere Jugendarbeit“

Am Mittwoch den 21. Oktober 2020 von 18:00 – 20:30 Uhr wird die Landesfachstelle Hessen „Queere Jugendarbeit“ ihren nächsten Runden Tisch „Queere Jugendarbeit“ ausrichten.

Beim 7. Runden Tisch „Queere Jugendarbeit“ wollen wir uns damit beschäftigen, wie bestehende Jugendarbeitsangebote für queere Jugendliche geöffnet werden können. Viele Haupt- und Ehrenamtliche in Jugendverbänden und Fachkräfte in Einrichtungen der Jugendarbeit wirken aktiv darauf hin, dass sich die eigenen Angebote für queere Jugendliche öffnen. Vernetzung untereinander und mit Akteur_innen aus der queeren Community nimmt dabei einen besonderen Stellenwert ein. Während andere Aktive aus der Jugend(verbands)arbeit bereits mit Strategien erfolgreich sind und diese teilen können, hält die queere Community große Mengen an Fachwissen zu queeren Jugendlichen und queerer Jugendarbeit bereit.

In diesem Zusammenhang wird uns Eric Tilch von der Jugendkirche KANA in Wiesbaden einen Überblick über die queere Jugendarbeit der Jugendkirche geben. Interessierte erhalten bereits in einem Video und einem Blogeintrag einen Einblick.

Im Anschluss wollen wir darüber diskutieren, wie wir die Zusammenarbeit im Rahmen des Runden Tischs in Zukunft weiter ausgestalten können. In diesem Zusammenhang werden die Telnehmer_innen dazu aufgefordert, ihre Wünsche und Erwartungen an den Runden Tisch einzubringen. Neben organisatorischen Faktoren (z. B. Termine, Häufigkeit, Dauer, Präsenz/digital) können auch zukünftige Inhalte und Zielsetzungen (z. B. mehr Zusammenarbeit, gemeinsame Aktionen) diskutiert werden.

Anmeldung bitte per E-Mail bis zum 18. Oktober 2020 an: info@hessischer-jugendring.de

(Der Runde Tisch wird mit GoToMeeting umgesetzt. Dies wurde sich im Vorfeld von vielen Teilnehmer_innen gewünscht. Eine Teilnahme ist nur über eine App oder den Chrome-Browser möglich und es werden Mikrofon, Kamera sowie Lautsprecher benötigt. Außerdem müssen Installationsrechte auf dem genutzten PC vorhanden sein. Die Zugangsdaten werden angemeldeten Personen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn via Mail zur Verfügung gestellt).

Ansprechpartner: Chris Hey-Nguyen

Die Landesfachstelle Hessen „Queere Jugendarbeit“ wird gefördert durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration im Rahmen des Aktionsplans für Akzeptanz und Vielfalt.